Kolpingsfamilie Landau

Kurzinfo

Kolpingsfamilie Landau/Isar e.V.

Kooperator Carl Singer trat erstmals am 14. April 1858 an das Bischöfliche Ordinariat heran, einen Gesellenverein gründen zu dürfen; am 15. November 1861 unter Pfarrer Rußwurm wird er mit 40 Gesellen Wirklichkeit. Aufgabe des Vereins war damals, die Handwerksgesellen mit dem Geiste Adolph Kolpings zu erfüllen, bevor sie auf Wanderschaft gingen.

1864 gehörten der Kolpingfamilie Landau 64 Mitglieder an; neben zahlreicher Aktivitäten pflegte man das Theaterspiel, viermal im Jahr traten die Kolpingsöhne auf. 1866 beschaffte der Verein eine Fahne nach dem Muster altdeutscher Zunftstandarten, sie ist noch vorhanden und wurde 1989 restauriert.

Ab 1933 und in der folgenden Kriegszeit, besonders zur Zeit Pfarrer Hubers, der ein treuer Verfechter des Vereins war, kamen schwere Zeiten für die Kolpingsöhne; letztlich lösten die Nazis den Verein auf.

Nach dem Krieg erweckte Kaplan Erhard Hecke die Kolpingfamilie zu neuem Leben.

Eine wirkliche Familie wurde der Verein nachdem erstmals ab dem 1. Januar 1980 auch Frauen Mitglieder werden könnten.

1985 richtete die Kolpingfamilie das ehemalige Wirtschaftsgebäude des Klosters der Englischen Fräulein als Vereinsheim her. 1986 konnte der Verein das 125-jährige Gründungsjubiläum feiern.

In der  Kolpingfamilie gibt es verschiedene Untergruppen wie z.B. Kindergruppen, Mutter-Kind-Gruppen, Familienkreis, Kolpingsingkreis Labyrinth

Die Aktivitäten des Vereins umfassen Monatsversammlungen mit Referaten, zweimal jährlich die Altstoffsammlung, jährlich im Frühjahr Säuberungsaktion am Bockerlbahn-Radweg, Adventsfeiern, Mutter-Kind-Gruppen, Kinderwarenbasare, Gruppenstunden für Kinder, Kegelabende Familienradeltouren, Fastenessen, Besinnungstage, Familienausflüge, Grillfeste, Teilnahme an überörtlichen Veranstaltungen auf Verbandsebene und bei Abnahme Vereins- und Kirchenfesten, Verkauf von Transfair- und Bastelware für soziale Zwecke, "Nikolausdienste" Übernahme des "Himmeltragens" und von Aufgaben für die Pfarrei (Chor Labyrinth, Pfarrball und anderes).

Insgesamt gehören der Kolpingfamilie derzeit 205 Mitglieder an; das aktuelle Programm hängt immer in einem Schaukasten an der Stadtpfarrkirche St. Maria und am Vereinsheim aus.

Kontakt

Martin Wenninger

Telefon: 09951-8193
E-Mail:

Aktuelles

Adventskranzsegnung der Kolpingsfamilie Landau

25.11.2022

Adventskränze sollen Wegbereiter sein

mehr erfahren

Altkleider- und Altpapiersammung der Kolpingsfamilie

05.11.2022

mehr erfahren

Wegweiserinnen zum Reich Gottes

23.10.2022

Kolpingsfamilie beschäftigte sich bei Einkehrtagen mit „Power Frauen“ der Bibel

mehr erfahren

Spielwarenbasar der Kolpingjugend

22.10.2022

Kolpingjugend organisiert 11. Spielwarenbasar – ausnahmsweise in St. Maria

mehr erfahren

Mutter-Kind Gruppe

21.10.2022

Neue Mutter-Kind-Gruppe bei Kolping

mehr erfahren

Kolpingsfamilie in geselliger Runde beim vereinsinternen Weinfest

15.10.2022

mehr erfahren

Kolping Café

25.09.2022

Kolping verkauft Kaffee und Kuchen am verkaufsoffenen Sonntag

mehr erfahren

Malawi – neues Kolping-Partnerland

24.09.2022

Unterstützung durch Förderung von landwirtschaftlichen Kleinprojekten

mehr erfahren

Kinderwarenbasar der Kolpingsfamilie

03.09.2022

Kinderwarenbasar fand großen Anklang

mehr erfahren

Fahrradsegnung am Bockerlradweg

24.07.2022

Im Gebet eine Beziehung zu Gott aufbauen

mehr erfahren